Bremer Hockey-Club e.V.
  • Moodbild

Oliver Gampper

Name:  Oliver Gampper
Alter: 52
Familienstand: verheiratet, zwei Töchter (Tennis)
Ausbildung: Diplom-Volkswirt

Beruf:

 

 Wirtschaftsprüfer | Steuerberater |
Partner bei Clostermann & Jasper Partnerschaft mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Steuerberatungsgesellschaft
Hobbies: Tennis mit anschließendem Austausch im BHC, Skifahren, Lesen, Reisen
BHC-Mitglied seit: 2002, seit 2012 im Vorstand als Schatzmeister
Dein Sport: Tennis, Skifahren, Fußball
Deine Aufgabe im Vorstand: Schatzmeister

Was motiviert dich, dich im BHC zu engagieren?

Der BHC hat eine wunderschöne Anlage, die für die ganze Familie diverse Sportmöglichkeiten in jedem Alter bietet. Die Entwicklung des BHC in den letzten Jahren und das außerordentliche Engagement vieler BHC-Freunde begeistert.

Was sind deine Ziele im Vorstand?

Wie in den vergangenen Jahren auch ist die Herausforderung im BHC, die nachhaltig positive Entwicklung und das bisherige und auch weiterhin angestrebte Wachstum wirtschaftlich/liquiditätsmäßig zu bewältigen. Es muss auch bei neuen Projekten, die den BHC wieder weiter vorantreiben werden, sichergestellt bleiben, dass alle betriebswirtschaftlichen Unterlagen jederzeit eine Aussage über die wirtschaftliche Lage des Vereins aktuell und in der Vorausschau ermöglichen und so eine Grundlage für eine angemessene Steuerung des Vereins bilden.

Welche Kompetenzen bringst du in die Vorstandsarbeit mit ein?

Der Beruf des Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters ermöglicht mir, die unterschiedlichsten Personen in ihren verschiedensten Lebenssituationen zu unterstützen und ihnen mit fachlich fundiertem Rat zur Seite zu stehen. Die Breite des Tätigkeitsfelds ermöglicht mir, mich für bestimmte Themen zu spezialisieren und trotzdem ein umfangreiches Spektrum (Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht) abzudecken und diese Expertise in den BHC einzubringen.

Was wünschst du dir...

...von den anderen Vorstandsmitgliedern? 

...von den Mitgliedern? 

...für den Verein?

 

Mit viel Freude und gegenseitigem Verständnis gemeinsam die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.

Eine möglichst große Unterstützung mit Feedback und einem fairen Umgang.

Dass die in der Vergangenheit bereits vollzogene positive Entwicklung mit neuen Ideen fortgesetzt werden kann und die Anlage des BHC als „Treffpunkt/zweites Zuhause“ vieler begeisterter BHC-Familien angesehen wird.